Die neue Verordnung

Die neue Verordnung

Aufbewahrungspflicht digitaler Unterlagen bei Bargeschäften.
Eine Herausforderung für kleine und große Unternehmen.

Mit seinem Schreiben vom 26.11.2010 hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) die bis dahin geltenden Bestimmungen für die Aufzeichnung von Bargeschäften mittels Registrierkassen bzw. die Aufbewahrung und Zugriffsmöglichkeiten der digitalen Unterlagen deutlich verschärft.



Die Herausforderung

  • Die Übergangszeit für den Einsatz der Geräte, die bauartbedingt nicht den neuen Regelungen des BMF entsprechen können, endet mit dem 31.12.2016, ist aber zusätzlich an weitere Auflagen gebunden.

    So müssen z.B. neben den täglichen Tagesendsummen-Berichten auch alle Kassen-Journale aufbewahrt werden.
  • Die aktuelle Fassung der Verordnung zum Download

Die Lösung: PlusBox

  • Mit der Entscheidung für ein aktuelles Kassensystem mit PlusBox-Funktionalität profitieren Sie von garantierter Gesetzeskonformität wie auch zahlreichen Möglichkeiten der betriebswirtschaftlichen Auswertung von Zahlungsvorgängen und Warenwirtschaftsanalysen.
  • Eine Vielzahl von Kassensystemen ist mit der externen PlusBox auf die aktuellen gesetzlichen Erfordernisse aufrüstbar. Mit der PlusBox gewinnen Sie zusätzlich wichtige betriebswirtschaftliche Informationen zum Kassenplatz. Optional ist auch die Generierung von Listen und Informationen zur optimierten Steuerung Ihres Betriebes möglich.